Straffe, feste Haut mit Fibroblast

Die Anwendungsgebiete:

  •  Schlupflider
  • Tränensäcke 
  •  Nasolabialfalte
  •  Ober- und Unterlippenfältchen
  •  erschlaffte Haut an Hals und Dekolleté 
  •  Bauchstraffungen uvm.
Das Funktionsprinzip:
An der feinen Spitze des Handstücks wird ein winziger Plasmablitz erzeugt, der auf die Haut überspringt und diese punktförmig einschmilzt. Durch die regelmäßigen Abstände der nur mikromillimeterkleinen Punkte entsteht ein Reduktionsraster. Das in der unmittelbaren Umgebung liegende Hautareal zieht sich zusammen und wird deutlich gestrafft. 
Gut zu wissen:
Im Gegensatz zu konventionellen Eingriffen kann das Gewebe durch die noninvasive Methode nicht überstrafft werden. 
Das Ergebnis ist unmittelbar nach der Behandlung sichtbar und hält zwischen 2 und 5 Jahren. 
 
Das Ergebnis unmittelbar nach einer Oberlidstraffung.